Willkommen auf der Website der Gemeinde Plaffeien



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gästebeherbergung und Gästebetreuung

Plaffeien, Dorf von nationaler Bedeutung - Grundlagenplan

Adresse1716 Plaffeien
Beschreibung
Im angehängten Dokument finden Sie den dazugehörigen Grundlagenplan zum obgenannten Beschrieb.

Legende zum Grundplan Plaffeien FR

Nummer und Benennung
1 Geplanter, annähernd dreieckiger Ortsteil Plaffeien, 1906 nach Brand auf Grund eines Bebauungsplans wieder aufgebaut, einige Bauten E.20.Jh.
1.1 Kernbereich und Zentrum mit dicht bebauter Querachse und geschlossener Strassenfront
2 Schwingenförmiger Ortsteil von Oberschrot mit heterogener Bebauung entlang zwei gekrümmter Strassen; mittig Schulhaus und Schulhausplatz 18.–20.Jh.
2.2 Vom Brand verschonter Dorfteil Büel, bäuerliche Bauten, 18./19.Jh.
I Wiesland beidseits des Tütschbachs, Tobel mit wichtiger Trennfunktion
II Schulareal in hügeligem Gelände, zwei Schulhäuser und Sportplätze, 2.H. 20.Jh.
III Sanft gewellter Talboden zwischen Hang und Flussbett der Sense, im Westen Wies- und Ackerland, wichtiger Ortsbildvordergrund
IV Alter Strassenzug Telmoos, ursprünglich mit locker aufgereihten Kleinbauernhöfen und Taglöhnerhäusern, im 20.Jh. aufgefüllt mit Wohnhäusern
V Verschiedene Wohnquartiere, an Altbaugebiete und wichtige Umgebungen anschliessend, 2.H.20.Jh.
VI Ortserweiterung Oberschrot, Einfamilienhausquartier, 2.H.20.Jh.
VII Wieshang, steil hinter dem Ortsteil Oberschrot ansteigend, Ortsbildhintergrund
1.0.1 Wirtshaus «Zum goldenen Kreuz», Mauerbau mit Mansartdach, E.18.Jh., einziger Bau im Dorfkern Plaffeien aus der Zeit vor 1906
1.0.2 Bauernhaus mit Hocheinfahrt und Rampe, Krüppelwalmdach und Ründe, zusammen mit Restaurant «Zum
goldenen Kreuz» nördlicher Eingang des planmässig angelegten Ortsgebiets
1.0.3 Raiffeisenbank, erb. 3.V.20.Jh. Ersatz eines für die Entstehungszeit typischen Heimatstilbaus
1.0.4 Denner-Satellit, dreigeschossig, Krüppelwalmdach mit Quergiebeln, E.20.Jh., als parzellenübergreifendes
Gebäude starke Beeinträchtigung der hist. Dorfanlage
1.0.5 Bauernhof in ortsbildwirksamer Situation im Strassenspickel am südlichen Eingang des Ortsteils Plaffeien
1.0.6 Post, eingeschossig, mit Fensterfront zur Strasse, relativ flaches Satteldach, zu grossflächig, zu niedrig und
zurückversetzt, 2.H.20.Jh.
1.0.7 Kantonalbank, Beeinträchtigung der geplanten Dorfanlage als zwei- und dreigeschossiger Bau mit gestuftem
Dach und rückwärtiger Terrasse über Garage, E.20.Jh.
1.0.8 Gemeindeverwaltung, zweigeschossiger Bau mit Satteldach, Parzelle mit Steinmauer umfasst, M.20.Jh.
1.0.9 Bäuerlicher Bereich an Hintergasse, überraschend intakt
1.1.10 Neuromanische Pfarrkirche, erb. 1908–09, von Friedhof umgeben
1.1.11 Kirchgasse, breiter Quergassenraum mit Lindenreihe, regelmässige Bebauung auf der südlichen Strassenseite
1.1.12 Zweigeschossiges Pfarrhaus mit Walmdach, symmetrischer Fassadengliederung und gedecktem
Treppenaufgang, erb. 1906
1.1.13 Ehemaliges Mädchenschulhaus Plaffeien von 1907, dreigeschossiger, barockisierender Bau mit
Bossenquadersockel und Walmdach, Glockentürmchen und zweiläufigem, gedeckten Treppenaufgang,
rückseitig angebauter neuer Bibliothekstrakt
1.1.14 Dreigeschossige Häuser städtischer Prägung: zwei Hotels, ein Wohn- und Geschäftshaus; zusammen mit
Schulhaus mächtigste Profanbauten im Ort
2.0.15 Gekrümmter, einseitig bebauter Strassenraum mit Vorortscharakter, unterschiedliche meist giebelständige Bauten
2.0.16 Weggabelung mit zwei nach Brand wieder aufgebauten Strassenästen; traufständige, zwei- bis dreigeschossige
Wohnbauten mit Krüppelwalmdach, E.19./20.Jh.
2.0.17 Schulhaus Oberschrot, breiter Heimatstilbau mit Krüppelwalmdach und Quergiebel, dat. 1912, davor dreieckiger
Pausenplatz
2.0.18 Viergeschossiges Wohnhaus mit verglasten Erkern und Gewerbe im Erdgeschoss, aufdringlich in Volumen und
Farbgebung
2.2.19 Giebelfronten, sowohl gegen den Strassenraum wie gegen das Bachtobel, vorwiegend Holzbauten mit Krüppelwalmdach, 18./19.Jh.
2.2.20 Einfamilienhaus, 2.H.20.Jh., Fremdkörper in Stellung, Volumen und Material
0.0.21 Lindenreihe auf Strassendamm, räumlich reizvolle Verbindung zwischen den beiden Dorfgebieten
0.0.22 Locker stehende Einfamilienhäuser am südexponierten Hang, 2.H.20.Jh.
0.0.23 Tütschbach, im Dorfkern kanalisiert, mit Trennfunktion für die beiden Dorfteile
0.0.24 Einfamilienhäuser, in isolierter Lage ausserhalb der Neuquartiere
0.0.25 Grosse Schulanlage mit mehreren Erweiterungen, 2.H.20.Jh.
0.0.26 Wohnbauten und Gewerbe, u. a. dreigeschossige Wohnblöcke mit flachem Satteldach
0.0.27 Pavillon mit Apotheke, einseitig abgerundeter Bau in empfindlicher Situation beim Strassenkreisel, um 2000
0.0.28 Stark umgebautes Gehöft
0.0.29 Gasthof «Kaiseregg», Heimatstilbau mit Gartenwirtschaft, A.20.Jh.
0.0.30 Grossgarage, zu voluminös für den Übergang zum hügeligen Umland, daneben expansiver Parkplatz
0.0.31 Verdichtung von Altbauten an Strassenkurve im Telmoos
ISOS_-_Dorf_Plaffeien_-_Grundplan.pdf (pdf, 110.8 kB)

zur Übersicht


Druck VersionPDF Seitenanfang