Willkommen auf der Website der Gemeinde Plaffeien



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Plaffeien, das Regionalzentrum - Schwarzsee, das Ausflugsziel

vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Die Gemeinde Plaffeien

 

Die Gemeinde Plaffeien, zu welcher auch die Weiler Zollhaus und Schwarzsee sowie das Muscherental gehören, befindet sich im Süden des Sensebezirks, angrenzend an die Gemeinden Jaun, Charmey, Cerniat (Greyerzbezirk), Boltigen, Oberwil und Guggisberg (Kanton Bern) sowie Oberschrot, Plasselb und Zumholz (Sensebezirk). Die Grenzlänge beträgt rund 50 km. Der "Schwarzsee" (See) liegt auf den Gemeindegebieten von Plaffeien (52%), Jaun (47%) und Charmey (1%). Mit 5'941 ha ist Plaffeien flächenmässig die drittgrösste Gemeinde des Kantons Freiburg, hinter den Gemeinden Haut-Intyamon und Charmey. Die Gemeinde Plaffeien liegt in den Freiburger Voralpen. Mit der weiten Ebene des Dorfes, den markanten Tälern (Muscherenschlund, Schwarzseeschlund und dem Senselauf) sowie mit den bekannten Aussichtsbergen besitzt Plaffeien eine einmalig schöne Landschaft. Geleitet wird die Gemeinde Plaffeien von neun im Nebenamt tätigen Gemeinderäten. In den letzten 30 Jahren wurden Dr. med. Alois Gruber und dessen Gemahlin Margrit sowie dem langjährigen Ammann Heinrich Piller das Ehrenbürgerrecht verliehen.

Die Wohnbevölkerung ist in den letzten Jahrzehnten stetig gewachsen. Waren es 1970 noch 1'448 Einwohner, 1980 deren 1'453 und 1990 waren es bereits 1'698, so betrug die Bevölkerungszahl am 31.12.2007 1'939 Einwohner. Von der Gesamtbevölkerung sind 467 Bürger von Plaffeien und 1'502 Personen sind stimmfähig. Haushaltungen hat es 964. Obschon Plaffeien eine überaus ländliche Gemeinde ist, hat sie eine sehr gute Arbeitsplatzstruktur; dies dank den zahlreichen kleinen und mittleren Gewerbebetrieben aller Art. Plaffeien wird deshalb allgemein als das Regionalzentrum des Sense-Oberlandes angesehen. Dazu gesellt sich als Anziehungspunkt der Schwarzsee, wo ein massvoller und verantwortbarer Tourismus angestrebt wird. Viele Plaffeier verdienen ihr Einkommen im traditionellen Gewerbe, aber auch vermehrt im Tourismus. Die Region Schwarzsee, Plaffeien und Umgebung wird immer mehr ins Sense-Oberland, ja Sensebezirk eingebettet. Der Schwarzsee bildet dabei den touristischen Schwerpunkt mit Skifahren, Langlauf, Eislaufen, Baden, Surfen, Rudern, Reiten, Velofahren, Biken, Tennis, Minigolf, Wandern, Spazieren usw.. Plaffeien in ein paar Stichworten:
  • Die Gemeinden Oberschrot, Plaffeien und Zumholz bilden eine Kulturgemeinschaft;
  • Die Pfarrei Plaffeien umfasst die Gemeinden Oberschrot, Plaffeien und Zumholz sowie den Weiler Berg (Gemeinde Brünisried);
  • die Gemeinden Oberschrot, Plaffeien und Plasselb haben den Forstbetrieb Schwyberg gegründet, welche die Wälder der obgenannten Gemeinden umfasst;
  • die Bauverwaltung der Gemeinde Plaffeien betreut auch die Baugesuche usw. der Gemeinden Brünisried und Oberschrot;
  • Die Primarschulgemeinde Plaffeien deckt sich mit den Gemeinden der vorgenannten Kulturgemeinschaft, wobei auch Teile des Weilers Berg dazugehören;
  • Das Schulzentrum der Orientierungsstufe des Sense-Oberlandes befindet sich in Plaffeien und umfasst die 9 Gemeinden des Sense-Oberlandes. Zum Schulzentrum gehören Schul- und Werkräume, Turn- und Mehrzweckhalle mit Mensa sowie Spiel- und Sportplätze und Leichtathletikanlagen. Daselbst befindet sich auch die Pferdesportanlage des Sense-Oberlandes;
  • Zur Militärsektion Plaffeien und Zivilschutzorganisation Sense-Oberland gehören die Gemeinden Brünisried, Oberschrot, Plaffeien, Plasselb und Zumholz;
  • Der Abwasserverband der Region Sense-Oberland wird von den Gemeinden Brünisried, Guggisberg (Kanton Bern), Oberschrot, Plaffeien und Zumholz gebildet;
  • Der Verein Schwarzsee Tourismus (vorher Verkehrsverein Schwarzsee, Plaffeien und Umgebung) deckt das Gebiet der Gemeinden Brünisried, Oberschrot, Plaffeien und Zumholz ab;
  • Jeweils am dritten Mittwoch im Frühjahr (April und Mai) und im Herbst (September und Oktober) findet der Plaffeien-Markt (Plaffeiemääret) statt. Am Vortag des Eidg. Buss-, Dank- und Bettages findet der Schafscheid in Zollhaus statt;
  • Das gemeinsame Informationsblatt "Echo von der Kaiseregg" wird durch die Gemeinden Brünisried, Oberschrot, Plaffeien, Plasselb und Zumholz als Trägergemeinden alle 14 Tage herausgegeben. Die Redaktion, den Druck und Versand macht die Gemeindeverwaltung Plaffeien.

Seit dem Jahre 1979 verbindet Plaffeien eine enge Freundschaft mit der Gemeinde Kasterlee in Belgien. So wurde im Jahre 1987 in Kasterlee und 1989 in Plaffeien und Zumholz die offizielle Verbrüderung (Verschwisterung der Gemeinden) besiegelt. Die Gemeindeschulen von Kasterlee und Lichtaart kommen denn auch seit 1982 alljährlich mit den 12-jährigen Schülerinnen und Schülern für 9 Tage nach Plaffeien in die Skiferien (Schneeklassen genannt). Im Jahre 1989 durfte die Gemeinde Plaffeien zudem vom Europarat in Strassburg das Europadiplom in Empfang nehmen. Der Rat der Gemeinden und Regionen Europas, Sektion Schweiz, verlieh der Gemeinde Plaffeien 1991 in Anerkennung der Verdienste zudem die Europafahne.

Per 1. Januar 2017 fusionierte die Gemeinde Plaffeien mit der früheren Gemeinde Oberschrot und der früheren Gemeinde Zumholz zur neuen Gemeinde Plaffeien.

zur Übersicht


Druck VersionPDF Seitenanfang